Sonntag, 28. Januar 2018, 12 Uhr

»MIT HERZ UND SEELE«

Roman Kuperschmidt & Klezmerband

Ein Konzert des jüdischen Musikers Roman Kuperschmidt ist das unmittelbare Erleben jüdischer Musik im wahrsten Sinne der Bedeutung des Wortes Klezmer – »Melodie – Instrument«. Seine Klarinette wird dabei zur lebendigen, beseelten Verkörperung der Melodie. Er umspielt sie, bis sie zu fließen beginnt, öffnet die Musik zärtlich und behutsam, offenbart sie in ihrer feinen Schönheit. Dabei verleiht Roman Kuperschmidts unverwechselbarer, brillanter Klarinettenton selbst oft gehörten Stücken einen neue Magie und schöpft sie in all ihren Möglichkeiten aus.

Roman Kuperschmidt: »Die Klezmermusik offenbart für mich das fruchtbare und vielfältige Erbe der osteuropäischen jiddischen Kultur. Sie ist inspirierend und lebt von der spontanen Inspiration der Musiker und dem Zuspruch des Publikums. Sie öffnet die Tür ins tiefste Innere des Menschen. Wir spielen mit Herz und Seele und möchten auch die Herzen der Menschen erreichen.«

Roman Kuperschmidt

Fotonachweis: Alex Neroslavsky

Roman Kuperschmidt & Klezmerband

Fotonachweis: Alex Neroslavsky

Tickets sind an der Kasse des Rosenhang Museums erhältlich (Vorverkauf und Tageskasse).
Der Eintritt beträgt pro Person 20 Euro – darin enthalten ist auch der Eintritt ins Rosenhang Museum.
Beim Konzert ist freie Platzwahl.

Sonntag, 4. März 2018, 12 Uhr

»LETZTE WORTE«

Konzert für Streichquartett, Sprecher und Lichtinstallation
Musik: Joseph Haydn »Die sieben letzten Worte Jesu des Erlösers am Kreuz«
Texte: Michail Bulgakow »Der Meister und Margarita«
Auszüge aus der Pilatusgeschichte

concerto\würzburg; Franz Peter Fischer – Violine, Sara Birringer – Violine, Makoto Sudo – Viola, Dmitri Dichtiar – Violoncello; Lichtinstallation: Volkhard Kempter; Konzept und Sprecher: Peter Gößwein

Im Schlaf lachte Pilatus vor Glück…, denn Jeshua, der Wanderphilosoph ging neben ihm. Ihre Ansichten deckten sich nirgends, und gerade deshalb war ihr Gespräch besonders interessant und fand kein Ende.

Joseph Haydn: »Die sieben letzten Worte Jesu des Erlösers am Kreuz« Die berühmte Karfreitagsliturgie von Cádiz 1785: In der Kirche brennt eine einzige Kerze. Viele Stunden Gebete und Lesungen. Dazwischen ein einzigartiges Werk von Haydn: Sieben Adagios und ein schneller Satz.

Michail Bulgakow: »Pilatusgeschichte« aus »Der Meister und Margarita« Russland ca. 1930: Ein Dichter hat die Begegnung von Pilatus und Jesus aus moderner Sicht beschrieben. Vor der Hetze der Partei flüchtet er in die Psychiatrie. Die Pilatusgeschichte ist der Kern von Bulgakows epochalem Roman »Der Meister und Margarita«.

Religiös inspirierte Musik trifft auf materialistischen Text: Reibung, die Funken schlägt.

Peter Gößwein

Fotonachweis: Matl Findel

concerto\würzburg

Fotonachweis: Knud Dobberke

Tickets sind an der Kasse des Rosenhang Museums erhältlich (Vorverkauf und Tageskasse).
Der Eintritt beträgt pro Person 20 Euro – darin enthalten ist auch der Eintritt ins Rosenhang Museum.
Beim Konzert ist freie Platzwahl.

Sonntag, 15. April 2018, 12 Uhr

»EIN HELLER, LICHTER, SCHÖNER TAG«

romantische und zeitgenössische Werke für Männerchor von Franz Schubert, Hugo Wolf, Paul Hindemith, Francis Poulenc, Alwin Schronen, Franz Herzog; Camerata Musica Limburg – Leitung Jan Schumacher; Andreas Frese – Klavier

Das Männervokalensemble Camerata Musica Limburg hat es sich zur Aufgabe gemacht, dem Publikum unbekannte Werke der Männerchorliteratur auf höchstem Niveau zu präsentieren, wobei der tradierte Kanon an Kompositionen nicht vernachlässigt wird und sich so mit selten gehörten Werken zu einer spannenden Mischung verbindet. Neben dem klassischen Männerchorrepertoire der Romantik, dessen erster Höhepunkt Franz Schubert darstellt und dessen Gesamtwerk in den Programmen Camerata Musica Limburgs einen ganz besonderen Stellenwert einnimmt, setzen sich die Sänger um Dirigent Jan Schumacher intensiv mit Neuer Chormusik auseinander. Der Wunsch nach lebendiger Erweiterung des Repertoires führten zu einigen Kompositionen, die eigens für Camerata Musica Limburg von Komponisten wie Robert Sund, Kurt Bikkembergs, Walter Steffens, Alessandro Cadario, Bob Chilcott u. a. komponiert wurden.

Im Rosenhang Museum präsentieren Camerata Musica Limburg romantische und zeitgenössische Musik in spannenden Kontrasten nebeneinander und zeigen, dass das romantische Denken trotz moderner Klänge an Aktualität nichts eingebüßt hat.

Camerata Musica Limburg

Fotonachweis: Reinhard Langschied, Diez

Tickets sind an der Kasse des Rosenhang Museums erhältlich (Vorverkauf und Tageskasse).
Der Eintritt beträgt pro Person 20 Euro – darin enthalten ist auch der Eintritt ins Rosenhang Museum.
Beim Konzert ist freie Platzwahl.